Kanutour in das Havel-Quellgebiet

  • Dauer

    4 Tage

  • Distanz

    60 km

  • Preis
    • 63 € für einen 2/3er Canadier
    • 75 € für ein 2er Kajak
    • 55 € für ein 1er Kajak
    • 10 € Rücktransport Boote/Personen
      jedes weitere 5 €
  • Start
    Kanuverleih Paddel-Paul
  • Ziel
    Fischerei Babke
Anfrage

Tourenbeschreibung

Vom Leppinsee fahren Sie in Richtung Mirow über den Großen Kotzower See, Granzower Möschen, Mirower See. Erste Übernachtung auf dem Campingplatz am Zotzensee. Am zweiten Tag paddeln Sie über den Zotzensee, zum Vilzsee, an der Fleether Mühle beim Kanuverleih Pack und Paddel tragen Sie die Boote über einen ca. 100 m langen Landweg. Von nun an sind Sie auf motorbootfreiem Gebiet. Am Rätzsee angekommen, paddeln Sie weiter bis zum Drosedower Bek, Gobenowsee, Kleenzsee. Beim Wasserwanderrastplatz in Wustrow schlagen Sie Ihr Nachtlager auf. Am nächsten Morgen müssen Sie Ihr Kanu oder Kajak umtragen, ca. 250 m, den Kanuwagen erhalten Sie für 1,00 € am Kanuverleih. Vom Plätlinsee paddeln Sie weiter über die Schwaanhavel, Schleuse Wesenberg, Woblitzsee bis zum Campingplatz Groß Quassow. Der letzte Tag Ihrer Kanutour führt Sie ins Havel-Quellgebiet, über den Großen Labussee, Schleuse Zwenzow, Useriner See, Görtowsee, Jäthensee bis zur Fischerei Babke. Von hier telefonieren Sie mit dem Kanuverleih Paddel-Paul, der Sie umgehend mit dem Kanutaxi, ca. 7 km Wegstrecke, abholt. Tipp: In Babke hinter der Lore setzen Sie Ihr Boot wieder ein und paddeln  30m weiter, hier ist ein kleiner Steg, oben auf dem Parkplatz ist der Treffpunkt.

Auf der Tour finden Sie alle 2 Paddelstunden Campingplätze und diese müssen nicht vorreserviert werden, somit können Sie Ihre Tour frei planen. Gern holen wir Sie von einem anderen Endpunkt ab.

Verpflegung
  • Lebensmittelgeschäft: Mirow (Netto) direkt bei der Straßenbrücke
  • Wustrow (Tante Emma Laden im Dorf)
  • Wesenberg (ca. 1,5 km vom Stadthafen entfernt, Netto)
  • Verschiedene Restaurants in Granzow, Mirow, Wustrow, Wesenberg, Quassow
Impressionen